„Noch ist es fünf vor 12“

Gesprächsreihe Anstöße: Klimawandel – Gute Aussichten für morgen?!

Von Jana Alpaslan.

„Nicht nur Gast, sondern richtig prominent“ – so stellte Dr. Pascal Bader vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg den gestrigen Referenten der Gesprächsreihe Anstöße des Ministeriums vor. Gemeint ist Sven Plöger, der unter dem Titel „Klimawandel – Gute Aussichten für morgen?!“ zu Gast war. Der Meterologe und Wettermoderator führte gewohnt humorvoll durch den Abend. Unterliegt Klimawandelkommunikation oft dem Problem, als zu dramatisch oder gar ketzerisch empfunden zu werden, war dies gestern nicht der Fall. Plöger schaffte den Spagat zwischen der Dringlichkeit der Sache und dennoch Mut machen und formulierte treffend „noch ist es fünf vor 12.“

Bei allem Optimismus machte Plöger aber auch sehr deutlich, dass wir es mit tiefgreifenden, Rekordveränderungen zu tun haben. So hatten wir zu Beginn des Monats Januar in Deutschland beispielsweise gar keinen Schnee und dann aber innerhalb kürzester Zeit neue Schneerekorde. Auch gab es in Deutschland seit ganzen 22 Jahren kein Jahr mehr, das nach dem langjährigen Mittel von April bis Juli zu kalt war.

Dass sich dessen auch immer mehr Menschen bewusst sind, zeigte zum Einen die überdurchschnittlich hohe Zahl an Anmeldungen – und war zu Teilen wohl auch der Prominenz des Referenten geschuldet. Zum Anderen sprachen aber auch sowohl Minister Untersteller als auch Sven Plöger die derzeit in den Medien sehr präsente (Schüler/innen)-Bewegung „Fridays For Future“ an. Beide zeigten sich solidarisch mit den Schüler/innen, die für mehr Klimaschutz streiken.

Schließlich geht es beim Klimaschutz genau darum – den Wandel zu gestalten, also nicht nur zu reagieren, sondern zu agieren. Denn noch ist es fünf vor 12.

Weitere Termine der Gesprächsreihe Anstöße erfahren Sie hier: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/service/veranstaltungen/gespraechsreihen/anstoesse/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 1 =